Glasschaum-Granulat

Begriff Definition
Glasschaum-Granulat

Glasschaum-Granulat, auch als Glasschaumschotter oder Schaumglas-Granulat bezeichnet, ist ein mineralischer Dämmstoff, der aus Altglas hergestellt wird und als lose Schüttung im Hoch- und Tiefbau eingesetzt wird. Der nichtbrennbare Baustoff eignet sich als Perimeterdämmung, Terrassendämmung oder für hochbelastete Deckenkonstruktionen.

Die Eigenschaften von Glasschaum-Granulat

Glasschaum-Granulat bringt bei einer hohen Fähigkeit zur Lastabtragung gleichzeitig ein verhältnismäßig geringes Gewicht mit und dient zusätzlich als nichtbrennbarer Dämmstoff (Euro Klasse A1) . Das Material ist alterungsbeständig, resistent gegen chemische Einflüsse und Parasiten und Schädlinge. Zusätzlich ist der Baustoff frostsicher, leicht zu verarbeiten (Schüttgewicht ca. 170 kg/ m³) und durch seine kapillarbrechende Wirkung auch als Dränschicht einsetzbar.

Durch die Herstellung aus Altglas bringt Glasschaum-Granulat keine schädlichen Emissionen ein und belastet somit im verbauten Zustand weder die Umwelt noch den Menschen.

Herstellung von Glasschaum-Granulat

Altglas als Ausgangsmaterial wird für die Herstellung von Glasschaum-Granulat vermahlen und unter Beimischung eines Bindemittels sowie eines Blähmaterials bis zum Schmelzpunkt erhitzt. Beim Abkühlen und Erstarren kommt es zum Bruch der Masse und es entstehen lose Körnungen zwischen 30 und 100 mm mit geschlossener Zellstruktur und versinterter Oberfläche. Die durch das Blähmaterial entstandenen Luftporen begründen das geringe Gewicht sowie die Dämmfähigkeit von Glasschaum-Granulat.

Glasschaum-Granulat ist ein Recycling-Baustoff und kann als Schüttung oder Zuschlagstoff wiederverwendet werden. Dennoch ist die Herstellung durch den Schmelzvorgang mit hohem Energieaufwand verbunden, was die Ökobilanz des Materials deutlich verschlechtert.

Anwendungsbereiche von Glasschaum-Granulat

Glasschaum-Granulat ist neben Polystyrolprodukten der einzige Baustoff, der als wirksame Perimeterdämmung, zum Beispiel unter Bodenplatten, eingesetzt werden kann. Ein weiterer Anwendungsbereich im Hochbau ist die Dämmung von Bauteilen wie Dächern oder Decken. Im Tief- und Straßenbau kommt Glasschaum-Granulat als Unterbau zum Einsatz, hat dort eine stabilisierende Wirkung und verringert das Gewicht des Straßenbaukörpers. Im Garten- und Landschaftsbau wird der Baustoff gerne zur Landschaftsmodellierung verwendet und eignet sich weiterhin zur Schaffung von Gründungspolstern bei instabilen Böden.

Weitere Informationen: https://www.hausbauberater.de/bauwissen/waermedaemmung-mit-schaumglas

Zugriffe - 2834
Synonyme: Schaumglasschotter, Glasschaumschotter,Schaumglas-Granulat,Foamglas

HausbauberaterUnabhängige Bauherrenberatung
Begleitung bei Planung und Hausbau | Unterstützung bei Konflikten am Bau